LuJoTro mal anderswo.

 Philadelphia

Philadelphia ist die Band, die ich 2007 mit mei- nen Geschwistern Lena und Max in Freiburg gegründet habe. Unser absolutes Steckenpferd ist die Straßenmusik, denn das ist einfach das unkomplizierteste, lohnendste und schönste Musikmachen für uns und die Leute. Unseren Musikstil kann man kaum einordnen, jedoch ist unser roter Faden der dreistimmige Gesang, gepaart mit unplugged Instrumenten und deutsch/englischen Texten. Das klingt in Freiburg dann so, in Paris so oder in der Münchener U-Bahn so. Derzeit machen wir ein Jahr Pause, weil wir über die Distanzen Hamburg – Freiburg – Barcelena so brüllen müssten. Hier der letzte Fudder-Artikel über uns.

Jack Haunt

„Jack Haunt“ ist ursprünglich eine Hamburger One-man-band. Ich hatte Daniel auf dem Ludwigsburger Straßenmusikfestival getroffen, am letzten Tag fuhren wir die Nacht durch nach Hamburg, wo wir bei den ersten Sonnenstrahlen des Tages völlig übernächtigt, aber glücklich in einen Badesee sprangen. Irgendwann zwischen damals und heute war klar: Wir spielen zusammen. Sein wunderbares Songwriting und multi-tasking Talent (Cajon, Bluesharp, Gitarre, Gesang) ergänze ich mit Kontrabass und 2. Stimme. Und das beste ist: wie meine Schwester bei Philadelphia teilt er auch gern Zigaretten.

Sportfreunde Freiburg

Zusammen mit dem Musik-Junkie Dominic, einem Freund, den ich durchs Sportstudium kennen und schätzen gelernt habe, bilde ich die Coverband „Sportfreunde Freiburg“. Auch wir machen leidenschaftlich gern Straßenmusik. Mit zweistimmigem Gesang und wechselnder Instrumentierung (Gitarre, Kontrabass, Saxophon, Bluesharp) arrangieren wie Lieder von Milow, James Crocy, James Taylor und anderen. Hier spielen wir z.B. in Freiburg auf ’ner Hochzeit.